Puff Daddy

Biographie

Man kann Diddys fast unheimliches Händchen für den Erfolg nur bewundern. Der als Puff Daddy bekannt gewordene Sean Combs baute Mitte der 1990er Bad Boy Records auf, nachdem er schon vorher für namenhafte Künstler wie Mary J Blige und Jodeci produziert hatte. Bad Boy Records war dank Künstlern wie The Notorious B.I.G. oder Ma$e quasi von Beginn an ein großer Erfolg. Nachdem erst genannter ermordet worden war, startete Diddy mit eigenen Platinalben und mehreren Grammys erst richtig durch. Aus dieser Zeit stammt auch die berühmte Hommage an The Notorious B.I.G. „I’ll Be Missing You“. Zeitgleich baute Diddy seine eigene Modelinie auf, überstand einige Gerichtsprozesse und wurde von Popdiva Jennifer Lopez verlassen. Doch von all dem ließ sich das Multitalent nicht beirren. 2002 landete seine Kompilation „We Invented The Remix“ direkt auf dem ersten Rang der Charts. Das phänomenale „The Saga Continues...“ (2001), „Press Play“ (2006) und „Last Train To Paris“ (2010) waren nicht nur kommerzielle Erfolge, sondern legten die Messlatte für prahlerischen Rap höher. Diddy zeigte, dass er immer ein gutes Album veröffentlichen kann und er einer der relevantesten Künstler der Hip-Hop-Welt bleibt.
30 Tage gratis - danach nur 9,95€ pro Monat

Millionen Songs und tausende Hörbücher für dich!

30 Tage gratis - danach nur 9,95€ pro Monat