Jay Z

Biographie

Jay-Z, New Yorker und einer der größten Stars des Hip Hop, hat das seltene Kunststück vollbracht, sowohl von der Untergrundszene als auch von Hörern der Charts verehrt zu werden. Seine sehr gut tanzbaren Tracks, sein komplexer und gleichzeitig lässiger Flow und seine Vorliebe für das gute Leben haben zahlreiche Künstler inspirert. Jigga (einer seiner zahlreichen Spitznamen) hat die Attitüde des East Coast Gangsters beibehalten und gerade deswegen Erfolg an Erfolg gereiht. Der Rapper hat nicht nur Platinalbum um Platinalbum veröffentlicht, sondern versteht es auch wie kaum ein anderer das Publikum mitzuziehen. Seine Alben „Reasonable Doubt“, „The Blueprint“ und „The Black Album“ stellen Meilensteine des Hip-Hop dar und dürfen in keiner guten Plattensammlung fehlen. Mit dem Mash-Up-Album „Collision Course“ (2004), das zusammen mit Linkin Park entstand, bewies der Rapper, dass er sich auch auf rockige Klänge versteht. Zwar plante Jay-Z 2003 bereits das Ende seiner musikalischen Karriere, doch bereits 2006 erfolgte mit „Kingdom Come“ das Comeback. Dass noch viel vom Altmeister des Hip Hop zu erwarten ist, zeigen Alben wie „American Gangster“ (2007) und „Watch the Throne“ (2011).
30 Tage gratis - danach nur 9,95€ pro Monat

Millionen Songs und tausende Hörbücher für dich!

30 Tage gratis - danach nur 9,95€ pro Monat