Michael Bublé

Biographie

Michael Bublé, der begnadete Retrosänger, hörte von Kindheit an gerne Musiker wie Stevie Wonder, Frank Sinatra, Bobby Darin und Ella Fitzgerald. Mit 17 Jahren fiel Bublé erstmals mit dem Gewinn des Wettbewerbs „Canadian Youth Talent Search“ auf. Nach der Veröffentlichung einiger Alben auf Indie-Labeln zog es den Jazzsänger in die USA, wo er sich der Tour des viel gelobten Broadway Musicals „Swing“ anschloss. Nachdem Bublé im Film „Total Blond“ einen Auftritt als Nachtclubsänger hatte, erhielt er einen Musikvertrag beim legendären Label Reprise Records. Dort veröffentlichte er 2003 sein selbstbetiteltes Debüt. Geschickt brachte der Sänger sich (und das Album) immer wieder in den Fokus der Öffentlichkeit, so dass sich erstaunliche Verkaufszahlen einstellten. Seitdem gelang es Bublé sich immer wieder mit den folgenden Veröffentlichungen in einer Reihe von Ländern weit oben in den Charts zu platzieren. Neben Klassikern des Swing und Jazz finden sich auf seinen Alben auch eigene Kompositionen. Michael Bublé hat viel frischen Wind in das vorher etwas angestaubte Genre des Easy Listening gebracht.
30 Tage gratis - danach nur 9,95€ pro Monat

Millionen Songs und tausende Hörbücher für dich!

30 Tage gratis - danach nur 9,95€ pro Monat