The Black Eyed Peas

Biographie

Die aus L.A. stammende Band Black Eyed Peas blickt auf eine lange Historie zurück. Schon in den 1990ern bewiesen sich die Bandgründer Will.I.Am und Apl de Ap in der Band Atban Klann. Schnell sah es nach Erfolg aus. Nachdem man einen Plattenvertrag unterzeichnet hatte, lief die Vermarktung schlecht. Das Label tat sich schwer mit dem nicht-aggressiven Sound der Band und so wurde es wieder zurückgezogen. Nachdem Taboo zur Band gestoßen war, wurde man unter dem Namen Black Eyed Peas rund um L.A. bekannt für die lebendigen Shows und positiven Texte. Folgerichtig erschien ihr erstes Album, „Behind the Front“, 1998. Auf dem zwei Jahre später erschienenem Album „Bridging The Gap“ fanden sich unter anderem Beteiligungen von Mos Def und De La Soul. Im Jahr 2003 holte man sich für das dritte Werk, „Elephant“, die Sängerin Fergie mit ins Boot. Ein Glücksfall, denn der poppigere Sound verhalf der Band zu großen Hitsingles wie „Where Is The Love“ oder „Let’s Get It Started“. Exzessivem Touren und einem Grammy folgten drei weitere Alben und viele Hits. Die Mischung aus Pop und Dance hat die Peas zu Dauergästen in den internationalen Charts gemacht, bevor 2011 die Ankündigung einer Auszeit folgte.
30 Tage gratis - danach nur 9,95€ pro Monat

Millionen Songs und tausende Hörbücher für dich!

30 Tage gratis - danach nur 9,95€ pro Monat