The Bosshoss

Biographie

Doppelripphemd, Stetson-Hut und dunkle Sonnenbrille. Nicht nur in ihrem Auftreten, sondern auch in ihrer Musik zeigen The BossHoss einen hohen Wiedererkennungswert. Von Cover-Songs im Country-Stil von Stücken von z.B. Britney Spears, OutKast oder der White Stripes führte ihr Weg zu selbstgeschriebenen Songs im Rock’n’Roll Stil. 2005 erschien ihr Debütalbum „Internashville Urban Hymns“ mit der Singleauskopplung „Hey Ya“. Nach Platz 11 der Albumcharts und rund 180 Konzerten folgte das zweite Album „Rodeo Radio“. Ein Auftritt auf dem Metal-Festival „Wacken Open Air“, die Tour „Go! Go! Go!“, weitere Alben und die beliebten Festivals „Rock im Park“ sowie „Rock am Ring“ hielt The BossHoss auf Trab. Verständlich das anschließend eine kreative Pause erfolgte. In Texas fand die Band gemeinsam neue Inspirationen und überraschte auf ihrem neuen Album „Liberty Of Action“ mit einer hörbaren Weiterentwicklung. Die Zeit als Jurymitglieder bei der Castingshow „The Voice Of Germany“, brachte Boss – Alec Völkel und Hoss – Sascha Vollmer passend zur Singleveröffentlichung „Don’t Gimme That“ viele neue Fans ein. Ihr Album landete auf Platz 4 der Albumcharts und die Single landete auf Platz 8, was die erste Top 10 Platzierung für The BossHoss war.
30 Tage gratis - danach nur 9,95€ pro Monat

Millionen Songs und tausende Hörbücher für dich!

30 Tage gratis - danach nur 9,95€ pro Monat